Der Schutz der Grundstücksgrenzen: die Ingenieurabsperrung und die Videoüberwachung, die Stadt Kiew

Die Ingenieurabsperrung und die Videoüberwachung

GmbH „die Erzeugnisgruppe „Caiman“, die Stadt Kiew, spezialisiert sich auf die Lösung der Aufgaben, die mit dem Schutz und der Sicherheit der Objekte verbunden sind. In diesem Artikel betrachten wir das Beispiel der Einrichtung des Perimeters des Betriebes mit den Ingenieurabsperrungen, das mit Hilfe von den Videokameras der Schutzvideoüberwachung kontrolliert wird.

Die Ingenieurabsperrung der Grundstücksgrenzen des beliebigen Objektes wird in der ersten Reihe als das Hindernis für die freie Bewegung und die Durchdringung auf dieses Territorium betrachtet. Von der Professionalität der Auswahl der Absperrung, deren Qualität, der Richtigkeit der Einstellung hängt deren Wirksamkeit ab. Die Ingenieurabsperrung selbst erschwert bedeutend, kompliziert, ist aber nicht fähig, die Durchdringung völlig zu verhindern. Und deren Einrichtung mit den technischen Mitteln des Schutzes (mit der Videoüberwachung, Alarmanlage) macht praktisch zunichte nicht nur die Durchdringungen, sondern auch die Versuche der Störung des Regimes des Durchganges selbst. Das alles erhöht den Wert des Komplexes, senkt aber späterhin die Kosten für den physischen Schutz des Objektes.

Wenn das Budget das Objekt mit dem vollständigen komplexen Schutzsystem nicht einrichten lässt (mit dem Stacheldraht, der Perimeter Alarmanlage, der Videoüberwachung), schlagen wir vor, den Komplex aus dem stacheligen schneidenden Draht „Egoza“ und der Videoüberwachung auszunutzen.

Unsere Aufgabe besteht darin, dass keine Möglichkeit den Übertretern auf das kontrollierte Objekt durchzudringen geben, und sie rechtzeitig zu entdecken. Auf das bewachte Territorium kann man durch das Durchklettern, Überklettern und die Untergrabung durchdringen. Für das Durchklettern und die Untergrabung braucht man die Zeit, um den Durchgang zu graben oder durchzuschlagen, und bei dem Vorhandensein der Videokameras die Grundstücksgrenzen entlang werden die Versuche des Durchkletterns und der Untergrabung vom Bedienenden der Videoüberwachung entdeckt werden. Für die Erleichterung der Arbeit und Ausschließung des Faktors der Müdigkeit des Bedienenden stimmt man das System der Videoüberwachung auf die Warnmeldung bei dem Erscheinen der Bewegung im Videokamera ab. Dabei ist es nötig, die Zonen der möglichen Bewegung des Übertreters größtmöglich genau zu wählen, die Abschnitte der Fehlauslösung der Funktion der Bewegung ausgeschlossen. Man kann das Überklettern größtmöglich erschweren, die spiralförmige Stachel-/Schneidabsperrung „Egoza“ mit dem entsprechenden Durchmesser eingestellt. Beim Fehlen des Zauns ist auch die Einstellung auf dem Boden der Spirale mit dem großen Durchmesser oder mehrerer Spiralen (übereinander, pyramidal) möglich.

Was die Videokameras betrifft, so werden sich die nicht teueren Analogievideokameras mit dem IR Aufhellen eignen, die ungefähr in dem Abstand von 30 Metern voneinander angeordnet sind. Die von unserem Betrieb eingestellten Komplexsysteme des Ingenieurschutzes und der Videoüberwachung in Kiew und im Kiewer Gebiet ließen den Betrieben die Kosten für den Schutz herabsetzen und die Qualität der Schutzmaßnahmen erhöhen.