Armierter Nato-Draht Egoza-Super

Armierter Nato-Draht Egoza-Super

Der armierte Nato-Draht Egoza-Super ist der Stacheldraht aus dem armierten Stachelstreifen Egoza neuer Generation, der nach allen Parametern die Typen des armierten Nato-Drahts, die auf dem Markt der Sicherheitssysteme vorhanden sind, wesentlich übersteigt. Der Nato-Draht Egoza-Super wurde für den Schutz der am meisten haftpflichtigen Objekte extra entwickelt, z. B. des Umfangs der Flughäfen, der Atomkraftwerke, der Erdöl- und der Gasterminalstationen, der großen Unternehmen für chemische Industrie, der Verteidigungsobjekte und sonstiger Regimeobjekte. Die Verwendung der Stachel- und Schneidabsperrungen aus dem armierten Nato-Draht Egoza-Super ermöglicht die Höchstsicherheit auf dem beschützten Objekt zu erreichen.

Das hauptsächliche Unterscheidungselement des Nato-Drahts aus dem armierten Stachelstreifen Egoza-Super gilt der extra entwickelte Stachelstreifen Egoza-Super, dessen Breite ermöglicht, das Herzstück großen Durchmessers sicher umzupressen. Für die Herstellung des Nato-Drahts Egoza-Super verwendet man nur den qualitativen Rohstoff – den verzinkten Stahldraht GOST 9850-72 oder GOST 7372-79 im Durchmesser von 3,9 mm mit dem hohen Gehalt des Kohlenstoffs und den ausgeprägten Federeigenschaften; sowie weist der von uns hergestellte Nato-Draht Egoza-Super aus dem Rollstahl GOST 14918-80 mit der Dicke von 0,55 mm die hochwertige Zinkbeschichtung auf.

Die Festigkeit und die Biegsamkeit des armierten Stachelstreifens Egoza-Super ermöglicht die Herstellung der Spiralabsperrungen vom großen Durchmesser – bis 2 m und mehr, was man früher mit der Verwendung vom gewöhnlichen Nato-Draht Egoza nicht erreichen konnte. Die Spiralbarriere Egoza-Super im Durchmesser von 2000 mm ist ein unüberwindbares Hindernis selbst bei deren Installierung auf der Bodenoberfläche, ohne jede Zäune und Bauten. Die Spiralbarrieren aus dem armierten Nato-Draht Egoza-Super vom kleineren Durchmesser verwendet man im Bestand der modernen Stachel- und Schneidabsperrungen vom Typ der Stachel- und Schneidabsperrung Kobra und anderer, die auf den hochbeanspruchten Strecken des Umfangs der wichtigen Objekte montiert werden.

Technische Charakteristiken des armierten Nato-Draht Egoza-Super

Parameter Bedeutung
Herzstück 3,9 mm
Typ des Stachelstreifens Egoza-Super
Streifendicke 0,55 mm
Durchmesser des armierten Stachelstreifens 5,0 mm

Unter Berücksichtigung der hohen Effektivität des Nato-Drahts Egoza-Super, sowie der hohen Verletzungsgefahr während der Montage, empfiehlt die Fa. Caiman ausdrücklich alle Arbeiten in der Montage des armierten Stachelstreifens Egoza-Super mit Hilfe der Spezialisten Caiman auszuführen. Erstens, ermöglicht es das sichere und das effektive System des Ingenieurschutzes des Objektumfangs zu bekommen, was unter anderem auf dem hohen professionellen Niveau erfüllt wird, und zweitens ermöglicht es die Unfälle während der Montage dieser ziemlich gefährlichen Erzeugung zu vermeiden. Wichtig ist auch die Garantie auf die Montage des Stacheldrahts, die von den Spezialisten der Fa. Caiman ausgeführt wird, genauso wie die Garantie auf den armierten Nato-Draht Egoza-Super.

Patente und Zertifikate

Die Technologie der Herstellung des armierten Stachelstreifens ist in der Ukraine, der Russischen Föderation und der Republik Kasachstan patentiert:

Der armierte Nato-Draht Egoza-Super wird unter der Handelsmarke, die in der Ukraine registriert ist, realisiert: